Waldbilder von Gerhard Schuster

Inhaltlich verantwortlich:

Gerhard Schuster

Am Pflanzeplatz 3A, 37242 Bad Sooden-Allendorf Oberrieden

E-Mail: gs(at)lebrac.de

      

 

Über mich:

66 in Höxter geboren, im ländlichen Ostwestfalen aufgewachsen und im Weserbergland verwurzelt,

beschäftige ich mich beruflich als Geologe mit der Entwicklung und Konstruktion von Prüfständen für petrophysikalische Laborexperimente vom Heilbad Heiligenstadt aus.

Seit 2009 veröffentliche ich Pilz- und Waldfotos in Druckmedien, unter anderem für den Dumont Verlag in Köln und den Ulmer Verlag in Stuttgart. Von Zeit zu Zeit schreibe ich Artikel für die Pilzzeitung Der Tintling.

Ehrenamtlich arbeite ich beim Projekt der Universität Göttingen zur Erfassung der Luchspopulation im niedersächsisch-hessischen Grenzgebiet mit.

Für den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land bin ich ebenfalls ehrenamtlich als Nuturparkführer unterwegs.

In der Deutschen Gesellschaft für Mykologie - DGfM bin ich Mitglied.

 

Eine erste Erwähnung meiner Pilzfotos gab es 2009 im Börsenblatt, die mich sehr gefreut und motiviert hat.

Dieser Blogartikel bei Starkalender ist ein Versuch, mein Fotografieren zu beschreiben.

Zwei meiner Bilder wurden bislang als Earth Science Picture of the Day ausgewählt.

Zwei Galeriesternchen habe ich in der Fotocommunity per Mitglieder-Voting bekommen.

Die Hessenschau hat ein paar Kollegen und mich im Urwald Sababurg überrascht.

Mein Foto giftiger Galerinas war für einen Tag auf der Startseite der englischsprachigen Wikipedia zu sehen.

The Telegraph zeigte eines meiner Fotos, mit dem ich es auf die Shortlist des Food-Photographer-of-the-Year Wettbewerbs geschafft hatte. Zwei meiner Fotos wurden dort 2014 und ein Foto 2017 in die Commended Gallerie aufgenomen.

Die Wintershall Holding veröffentlichte ein paar Sätze über meine Pilz- und Fotoleidenschaft.

Ein netter Artikel über meine wunderbare Begegnung mit einem freien Luchs, wurde von der HNA veröffentlicht und eine Pressemeldung meiner Alma Mater durfte ich ebenfalls mit einem Luchsfoto bebildern.

Luchsfotos und ein sehr schön für Kinder aufbereitetes Interview mit mir sind auf ökoLeo veröffentlicht worden.

Besonders glücklich bin ich mit meinem Highlight beim internationalen Naturfotografenpreis Glanzlichter der Naturfotografie 2016.

Die HNA berichtete 2017 über meine erste geführte Pilzwanderung für den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land und über meine Leidenschaft für die Pilzfotografie.

 

Bei der Wahl meiner Fotoausrüstung achte ich auf Kompaktheit, um sie immer im Wald dabei haben zu können.

Für die Pilzfotografie verwende ich zumeist ein Panasonic Lumix DMC-G3 Gehäuse mit einem Leica Macro-Elmarit 1:2.8/45 und einem Olympus M.Zuiko 1:2.8/60 Macro Objektiv, von Cullmann ein 3090 Travelpod und ein NANOMAX 200T sowie Lastolite Reflektoren zum Ausleuchten und zum Herbeitrommeln eines anständigen Regenwetters.

 

Ich distanziere mich von allen Inhalten sämtlicher, auf meiner Homepage gelinkten Seiten. Ich habe keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten.

 

Copyright

Alle auf dieser Website ausgestellten Bilder und Texte unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne meine ausdrückliche  Einwilligung weder gewerblich genutzt, vervielfältigt oder an Dritte weiter gegeben werden.

Fragen Sie bitte bei Bedarf einfach an.

I look forward to your enquiries

Top